NeptuGmbH   Gesellschaft für nachwachsende Rohstoffe - Herstellung, Vertrieb und Beratung
NeptuTherm® …die 100% naturreine Dämmung aus dem Meer

Die Bauphysik

NeptuTherm® – ein Geschenk der Natur: Der einzige Naturdämmstoff ohne jegliche Zusätze!

Hier die Daten und bauphysikalischen Eigenschaften auf einen Blick:

Bauaufsichtliche Zulassung      Nr. Z-23.11-1836 vom 14.10.2010 / 14.08.2012 / 26.04.2016

Wärmeleitzahl  λD < 0,039 W/mK – Bemessungswert < 0,046 W/mK
Einbau-Rohdichte 65 bis 75 kg/m3
Wärmespeicherkapazität c = 2.502 J/gK
Dampfdiffusionszahl 1 bis 2
Brandschutzklasse nach DIN 4102 B2 – normal entflammbar
Schimmelresistenzklasse 1
Wasseraufnahmekapazität 1,6 bis 3,4 kg/kg
Primärenergieinhalt manuell 37 kWh/m3
Primärenergieinhalt eingeblasen 50 kWh/m3
Salzgehalt ca. 0,5 – 2 %

Die Anforderungen gemäß der Zulassung werden durch das „Fraunhofer Institut für Bauphysik IBP“ in Stuttgart laufend fremdüberwacht.
Mit den oben angebenen Werten können Sie sich die U-Werte Ihrer Bauteile ganz leicht selbst ausrechnen: Benutzen sie dazu den U-wert-Rechner im Internet http://www.U-Wert.net! Dort finden Sie NeptuTherm® in der dritten Zeile von oben unter „Dämmmatten, -wolle“.
Im Einzelnen hat NeptuTherm® hat folgende positive Eigenschaften:

Die Wärmedämmwirkung der NeptuTherm-Wolle im Winter ist sehr gut. Die Wärmeleitzahl λDbeträgt 0,0388 W/m.K bei einer Dichte von 65- 75 kg/m3. Leider muss für die Berechnung der U-werte eines Bauteils ein Wert von 0,045 W/m.K angesetzt werden, da uns vom DIBT – als nicht genormtem Produkt – ein sogenannter „Sicherheitszuschlag“ von 15 % aufgeschlagen wird.
Trotzdem behauptet sich NeptuTherm® – wie die nebenstehende Tabelle zeigt – im Vergleich mit anderen Dämmstoffen sehr gut. Hier sehen Sie die Tabelle im Großformat.

Wie die Tabelle zeigt, hat NeptuTherm® mit einem Wert von 2,502 J/(g*K) eine ca. 20 % höhere Spezifischen Wärmekapazität „c“ als alle anderen Dämmstoffe. Dadurch diese und durch die verhältnismäßig hohe Dichte ergibt sich ein hervorragender sommerlicher Wärmeschutz. Das heißt, die Wärme wird extrem lange gespeichert und im Sommer bleibt es im Gebäude schön kühl! Hier gibt es die Tabelle im Großformat.

Sonstige Eigenschaften

 In dieser Grafik ist der Energieverbrauch bei der Herstellung der unterschiedlichen Dämmstoffe dargestellt.
Dabei ist der Primärenergieverbrauch von NeptuTherm® beim Stopfen und Schütten mit 37 kWh pro m³ der geringste aller Dämmstoffe überhaupt. Und dies trotz der zugegebenermaßen  sehr langen Beschaffungswege.
Bei der Verarbeitung mittels Einblasen liegt der Wert bei immer noch sehr guten 50 KWh/m³. Hier gibt´s die Grafik in groß!Man muss sich fragen: Was soll die ganze Dämmerei, wenn die Energie in der Summe gar nicht dem Gebäude zu Gute kommt, sondern bereits bei der Herstellung des Dämmstoffs (z.B. beim Auflösen des Holzes mit  Dampf oder beim Schmelzen von Glas oder Stein) zum Kamin hinausgeblasen wurde?Wir sind der Meinung, dass diese sog. „graue Energie“ bei der Auswahl des Dämmstoffs unbedingt Berücksichtigung finden muss. Leider berücksichtigen weder die Energieeinsparverordnung EnEV noch die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW diese Energie-Verschwendung in ihren Bewertungen.
Erste Messungen haben gezeigt, dass NeptuTherm® ganz herrausragende akustische Eigenschaften hat.  Prof. Ivar Veit aus Wiesbaden hat ermittelt und in der „Trockenbau und Akustik“ 09-13 geschrieben, dass die schallabsorbierenden Eigenschaften wesentlich besser sind als bei den besten bekannten Schäumen.
Hier sehen Sie die Grafik in groß …
 NeptuTherm® besitzt ohne jede chemische Behandlung und ohne Zusätze:
  • eine schlechte Entflammbarkeit. Es entspricht damit der Brandstoffklasse B2.
  • eine hohe Schimmelresistenz nach Klasse 1.
  • nur ca. 0,5 – 2 % Salze und ist deshalb kaum hygroskopisch und nicht korrosiv.
  • Es ist völlig difussionsoffen. Der µ-Wert beträgt 1-2.
  • Es enthält keine Eiweiße und ist verrottungssicher.
  • Die Fasern nehmen Wasserdampf auf, puffern ihn und geben ihn wieder ab, ohne dass sich die Wärmedämmfähigkeit verschlechtert.
  • Es ist völlig unproblematisch bei der Entsorgung: es kann als Pflanzsubstrat unter die Gartenerde gemischt werden.
  • Es gibt kein Lebewesen (Krebs, Käfer, Ungeziefer, Hund, Katze, Maus usw.), das sich für die Faser interessiert – außer dem Menschen.
eco Siegel?
eco Siegel?
eco Siegel?
eco Siegel?
eco Siegel?